sprache kannst du ja auch über den computer vermitteln. gestaltung ist was anderes.
wir planen eine neue bespielung eines hochbunkers in köln

alles runter gekommen, baustelle, ...

den hochbunker so umgestalten dass ein bestimmtes raumerfahren entsteht

vergangenheit gegenwart zukunft

der bunker öffnet sich und soll auch als marktplatz funktionieren

mit vr verschiedene realitäten schaffen

(das kann ja dein handy sein) 
und dann bist du an einem anderen ort/ einer anderen zeit

schnittstellen ermöglichen, realitäten überein anderlegen
der raum soll die ganze zeit offen sein, raum für bestimmte themen sein

.. .....

ausstellungsarchitektur ? was passiert mit den räumen



fotobücher vom verein

5. semester bachelor architektur - in diesem semester einen entwurf mit realbezug

20 personen in zweierteams
die schwere der geschichte, natürlich geht es um vergangenheitsbewältigung aber eben nicht nur.
es ist auch ein ort der neue perspektiven bietet, wir sind 2020!
wir sind ne generation die dinge nicht miterlebt hat aber auch ein kollektives erbe trägt.

es muss nicht nur ein schuldbehafteter ort sein, es kann beides sein, und wie drückst du das in einem raum aus? 
hat das mit licht zu tun, mit öffnung bestimmt.
da stand mal ne synagoge.
die haben die abgerissen und da einen hochbunker gebaut.
es sieht von oben aus wie ein normales gebäude, ein haus ohne fenster in mitten einer häuserreihe.
ein falsches haus.
ein meter 50 purer beton und da ein dächlein drauf.

wenn du da ein fenster einsetzt musst du erstmal durch 1,50 wand.

jede öffnung wird erstmal eine nische.
was soll passieren? 

also wir sind ja da. die leute können dann digital teilnehmen, den raum erleben und in VR weitere realitäten erleben? 
der raum ist 3D abgescannt.
das heißt der ist so, wie er ist.
ein fragment in etwas was schon existiert, anwenden auf sich selbst.

1 punkt rausfiltern, der interessant ist, es gibt ja 100 ansätze

1 element das spannend ist als roter faden.


sequenz 1

sammelsurium
analoges raumerlebnis
site visit - 26.10.20

people:
• all students
• teaching team
• petra bossinger l förderkreis k101

themen:
• atmosphäre, gefühle, stimmung, besonderheit des ortes;
• stadt- und raumsequenzen

output:
• skizze: schnellskizze unter 5 min
• text: worte oder wortpaare max. 10
• video + audio: max. 1 min

analog + digital working tools


1 Bunker 1 Austtellung 1 Marktplatz, 3d Scan Virtuelle Realitäten >> click to xplore
go to authren.games/saal1
11.02.2021 authren.games/saal1 und in koeln und
IMPRESS Um


sequenz 2

the task


sequenz 3

the site

sequenz 4

the concepts
der bunker ist der star*
dana koch l simon schnittger


radikaler schnitt
damian rauhut + felix neblin



storytelling - what, how + why?
spiegel-ung
marius scheuer + tom ruhnau



sequenz 5

input + workshop mit kathia
räume können menschen aktivieren oder auch passivieren
gestaltung muß antikapitalistisch sein
es gibt keine regeln sondern verabredungen
das narrativ muß schlüßig sein, dann entsteht der erhellende moment
what did just happen here - what might happen next
portal to another dimension
where is the task
what could possibly go wrong
gut gemeint ist schlecht designt
we have got a secret plan - it´s called doing things